Agile Führung und Management

Agile Führung und Management

Agilität und Agile Führung umfasst alles, was es einer Organisation ermöglicht, schneller zu reagieren und damit resilienter zu werden. Mit Wissensarbeitern muss dies in eine kooperative Arbeit auf Augenhöhe übersetzt werden. Damit wird Agilität zur Führungsaufgabe, das agile Mindset zum unverzichtbaren Teil der Kultur.

Agile Führung umfasst prinzipiell verschiedene Rollen: Leader, Manager, Entrepreneur, denen spezielle Prinzipien zugrundeliegen. Führung bewegt sich in einem Spannungsfeld aus Management, Teams und Organisation. Im Zeitalter der Digitalisierung wird die Fähigkeit zur Veränderung, auch zur disruptiven Veränderung, immer wichtiger. Nur so können Firmen in einer unsicheren Umgebung operieren; dies erfordert jedoch Unternehmertum auf allen Ebenen. Nur das Management kann die hierfür notwendigen Strukturen schaffen. Dazu gehören eine Umgebung mit Transparenz und Vertrauen, motivierte und selbstorganisierende Teams sowie ein Fokus auf Wertschöpfung und Flow, ein Abbau von Silos und anderen Hindernissen der Zusammenarbeit.

Agile Führungspersonen wissen, dass sie von der Motivation und den Skills ihrer Mitarbeiter abhängen und tun alles, um diese zu stärken:

  • Sie verstehen und verbreiten Lean und Agil und übernehmen die Verantwortung für den Erfolg des Prozesses. Sie agieren hier nicht mit Berufung auf eine formale Autorität, sondern mit Überzeugung ("Alignment" über "Compliance"). 

  • Sie verfügen über Wissen und praktische Erfahrungen in den Techniken zur kontinuierlichen Verbesserung und trainieren ihre Mitarbeiter ebenfalls in Problemlösung und Verbesserungen. 

  • Sie verstehen ihre Aufgabe in erster Linie darin, Menschen zu motivieren und zu entwickeln, und nicht darin, selbst die Sachprobleme zu lösen.

Motivieren ist eine Sache, aber damit sind noch längst nicht alle Voraussetzungen dafür geschaffen, dass Agilität funktionieren kann. Agile Führung bedeutet, Menschen und Teams beim Erfolg und bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten zu unterstützen:

  • Focus - Orientierung geben - Selbstorganisierte Teams haben in der Regel nicht die Autonomie in der Zielsetzung, diese kommt wesentlich von außen.

  • Align - Sicherstellen, dass alle die gleichen Ziele teilen und verfolgen. 

  • Enable - Informationen bereitstellen und Fähigkeiten der Teammitglieder entwickeln 

  • Empower - Verantwortung abgeben - das "Dürfen" schrittweise ermöglichen, wenn das "Wollen" und das "Können" gegeben sind.

Als positiv hat sich in der agilen Organisation die Nutzung von OKRs (Objectives and Key Results) erwiesen. Dies ist eine Form von "Management by Objectives", bei der Ziele nicht "heruntergereicht", sondern zwischen den Ebenen verhandelt werden.

Agilität heißt, mit ständiger Veränderung zu leben. Das kann dazu führen, dass Mitarbeiter ihre Komfortzone verlassen müssen, sich unsicher fühlen und sich aus diesem Grund gegen Veränderungen wehren.

Agile Führung heißt auch, eine Atmosphäre der Sicherheit zu schaffen, die den Mitarbeitern über diese Ängste hinweghilft. Gleichzeitig selbst die Rolle des risikofreudigen und neugierigen Unternehmers (Entrepreneur) zu übernehmen und mit dieser Haltung als Vorbild zu agieren.

Beratungs- und Trainingsangebote

Certified Agile Leader (CAL 1)

Der Kurs führt in die Prinzipien agiler Führung ein. Er zeigt auf, was eine agile Führungskraft tun muss - und wie sie sein sollte. Der Kurs schließt mit der Akkreditierung CAL I ab, die den Einstieg in das Führungsentwicklungsprogramm (CAL) der Scrum Alliance bildet.

Agile Leadership

Wir coachen Ihre Führungskräfte in agiler Führung, Planung und Changemangement und unterstützen Sie im Spannungsfeld von agilen und nicht-agilen Prozessen.

Objectives und Key Results

OKRs werden als das neue Wundermittel im Kontext der Ziel- und Strategiedefinition gehandelt. Können Sie diesem Anspruch gerecht werden und was bedeutet dies konkret?

Agile Mindset - Agile Foundations

Sie sind Manager und suchen einen Einstieg in das Thema Agilität. Sie möchten sich einen Überblick über Agile Methoden verschaffen, um zu entscheiden, welche Methoden sich gewinnbringend in Ihrem Unternehmen nutzen lassen.
Der Kurs vermittelt den Business Case von Agil, die Grundlagen und Rahmenbedingungen für den Einsatz von Agilität und gibt Einblicke in Methoden wie Design Thinking, Scrum und Kanban.